Gerstengras Erfahrungen und mögliche Nebenwirkungen

Gerstengras Erfahrungen – was bringt das Superfood?

Gerstengras Erfahrungen – Superfoods sind derzeit stark im Kommen und freuen sich immer größer werdender Beliebtheit. Man findet sie sowohl online, als auch in vielen Lebensmittelmärkten. Viele Superfoods sind reich an wertvollen Inhaltsstoffen, die eine ausgewogene, gesunde Ernährung nochmals ergänzen sollen.

Somit steigern sie das Wohlbefinden und können sogar bei der Gewichtsreduktion helfen. Gerstengras Erfahrungen zeigen, dass die Pflanze eines dieser Superfoods ist und in Form von Gerstengrassaft einfach konsumiert werden kann. Das Gerstengraspulver kann einfach in Smoothies gemischt werden und den Drink somit nochmals etwas gesünder machen. Doch was kann Gerstegras schlussendlich wirklich bewirken?

 

Gerstengras Erfahrungen – wahre Wunderwaffe der Natur

Die jungen Blätter der Gerstenpflanze werden als „Gerstengras“ bezeichnet. Wir alle kennen die beliebte Gerste als Getreideart. Die Pflanze gilt als unscheinbar doch die wertvollen Wirkstoffe, die sie beinhaltet sind einfach unglaublich!

Die jungen Triebe der Pflanze werden früh geerntet, denn die fantastische Kombination der Nährstoffe ist nur eine gewisse Zeit lang vorhanden. Die jungen Halme der Pflanze werden gefriergetrocknet und danach zum bekannten Gerstengraspulver verarbeitet. Doch warum sollte man sich nun ausgerechnet für dieses Mittelchen entscheiden?

 

Gerstengras Erfahrungen – Einzigartige Kraft der Natur

Immer mehr Menschen wollen sich heute vor allem bewusst und ausgewogen ernähren. Viele chronische Beschwerden und allgemeines Unwohlsein gehen auf eine Übersäuerung durch einen übermäßigen Konsum von Fleisch, Alkohol, Süßigkeiten und Kaffee zurück.

Die gesamte Umwelt hat sich in den letzten Jahrhunderten dramatisch verändert, so wie auch die Gesellschaft selbst. Wissenschaftler können heute viel tiefer in die Natur und deren Prozesse blicken und verstehen Krankheiten und deren Ursprünge besser. Altes Wissen und neueste Technologien verschmelzen heute miteinander.

Dass wir viel „grünes Zeug“ essen sollen, ist wohl allgemein bekannt, doch unter all diesen sogenannten „Superfoods“ sticht das Gerstengras ganz besonders heraus. Die Pflanze hat die größte Nährstoffdichte, die es zu finden gibt und gilt als ganz besonders „ausgewogen“. Kein Wunder also, warum sich immer mehr Menschen für sie interessieren!

Es gibt keine andere Grünpflanze, die so viele Mineralien, Enzyme und sogenannte „Bioflavonoide“ enthält wie das beliebte Gerstengras. Zudem gilt sie als besonders „basisch“ und kann uns bei Übersäuerung helfen.

Die Pflanze ist reich an Vitaminen, Beta-Carotin, Cholin, Folsäure, Niacin und Biotin sowie an Pantothensäure. Auch Eisen, Kalzium, Magnesium, Zink, Kalium, Bor und weitere Aminosäuren beinhaltet das Pulver der grünen Wunderwaffe. Gibt es jetzt noch Fragen, weshalb man sich für genau diese Pflanze entscheiden sollte? Wenn man sich die Gerstengras Erfahrungen genauer ansieht, wohl kaum!

Gerstengras Erfahrungen – Anwendungsgebiete und Wirkung

Leider ist es kein Geheimnis, dass unsere Ernährung heute meist zu einer Übersäuerung führt. Wer eine große Menge an Zucker, Kaffee, Alkohol, Weißmehlprodukten sowie Fertiggerichten zu sich nimmt, tut sich und seinem Körper nichts Gutes.

Der Säure-Basen-Haushalt wird durcheinander gebracht, der Körper übersäuert und Krankheiten entstehen. Viele Menschen fühlen sich andauernd müde, sind erschöpft, leicht gereizt und haben mit Entzündungen zu kämpfen. Ursache sind meist Zeitmangel oder auch das fehlende Wissen, dass diese Dinge etwas mit der Ernährung zu tun haben könnten.

Wer mit Gerstengras Erfahrungen gemacht hat weiß, dass Gerstengras eine der besten Quellen ist, wenn es um basische Lebensmittel geht. Das Pulver kann schnell und einfach zu sich genommen und in jede Ernährung integriert werden.

Doch nicht nur die Übersäuerung kann das grüne Wunderpulver effektiv bekämpfen, sondern auch vor Schlaganfällen und Herzinfarkten schützen. Durch seine reinigende Wirkung kann sogar die Entstehung von gefährlichen Blutgerinnseln verhindert werden.

Auch bei Gelenkschmerzen kann das Pulver zum Einsatz kommen. Entzündungen können bei regelmäßiger Einnahme geheilt werden. Ein weiterer Vorteil ist die bessere Verdauung. Das Gras hat die einzigartige Fähigkeit für eine gesunde Darmflora zu sorgen und somit schlechte Bakterien einfach aus dem Darm zu vertreiben. Zudem stärkt die Pflanze das Immunsystem.

 

Gerstengras Erfahrungen – Wunderwaffe auch im Ant-Aging-Bereich

Wie Gerstengras Erfahrungen zeigen kann Gerstengras-Saft auch zur Verbesserung des äußeren Erscheinungsbildes beitragen. Unreine Haut entsteht sehr oft durch Übersäuerung, denn der Körper versucht Giftstoffe über die Haut abzutransportieren. Die Folge sind nicht selten Pickel und unreine Haut bis hin zu schwerer Akne.

Durch seine wertvollen Enzyme und der hohen Menge an Vitamin C, hat Gerstengras auch einen positiven Einfluss auf die Haut und kann mit seiner antioxidativen Wirkung zur Seite stehen.

Hilfreich kann Gerstengras also besonders bei Hauterkrankungen wie Akne oder Neurodermitis sein. Zudem hält das Pulver der Pflanze die Haut jung, sorgt für eine schnelle Regeneration und lässt uns deutlich langsamer altern.

Doch nicht nur die Haut, sondern auch die Haare profitieren von dem Wunder der Natur. Die Pflanze fördert das Haarwachstum, hilft bei Haarausfall und kräftigt die Haarstruktur von Innen heraus.

Wer sich und seinem Körper etwas Gutes tun will, sollte auf die Kraft der Natur vertrauen und sich die grüne Wunderwaffe namens „Gerstengras“ etwas genauer ansehen. Gerstengras Erfahrungen zeigen, dass die Pflanze wahre Wunder bewirken kann.

Die wertvollen Inhaltsstoffe der Pflanze sorgen nicht nur für ein besseres Wohlbefinden, sondern halten uns länger jung und gesund und machen uns darüber hinaus auch noch schöner – was kann man noch mehr verlangen!?